Schottland

Schottland / Caledonian Canal

Das Schloss Mělník wurde im 16. Jahrhundert aus einer mittelalterlichen Burg umgebaut und im 17. Jahrhundert unter den Czernin verändert. Die heutige Anlage im Stil des Barock schufen die Herren von Lobkowitz. Ebenfalls sehenswert ist die Propsteikirche St. Peter und Paul, die sich aus der ehemaligen Burgkapelle des 11. Jahrhunderts entwickelte. 

Wenn Sie von Mělník aus die Elbe stromabwärts fahren, erreichen Sie nach einiger Zeit Usti nad Labem. Der Weg dorthin führt Sie durch die Weinberge und das Tal Porta Bohemica mit seinen malerischen Flusskrümmungen. Beidseitig des Flusses flankieren auf 1 km Länge steile, ca. 100 m hohe Felswände den Elbstrom. Rechtselbisch befindet sich am Beginn des Engtales die markante Felsklippe des Dreikreuzberges mit drei weithin sichtbaren Kreuzen am Gipfel.

Ebenfalls empfehlenswert ist es, von Mělník aus die Elbe stromaufwärts zu befahren. Machen Sie unter anderem Halt an der Wallfahrtstätte Stara Boleslav und dem berühmten Kurort Podebrady, der für seine Mineralquelle mit kohlendioxidhaltigem Wasser bekannt ist.


Abfahrtsorte in dieser Region sind:
Prag


Fahrgebiet:
Führerscheinfreies Fahrgebiet, wenig Berufschifffahrt, viele schöne Schleusen, Stauseen und viel sehenswerte Landschaft.


Essen und Trinken:
Die traditionelle Küche in Tschechien, häufig wird sie auch Böhmische Küche genannt, ist mit den österreichischen und süddeutschen Küchen verwandt. Die Küche ist einfach und deftig, oft mit Braten, Sauerkraut, Klößen und einer leckere Sauce. Tschechie ist auch bekannt für seine außerordentlich guten Biere,


Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Region:
Prag: weltbekannte Kunst und Architektur
Der Slapy See
Hazmburg: die Ruinen
Melnik: die prächtigen Schlösser


Die Einwegfahrten im Revier:
sind leider nicht möglich


button.gif